Yoann Gourcuff

Strafe muss sein: 2 Spiele Sperre für Gourcuff

Erinnern wir uns mal an das letzte Spiel der Franzosen gegen Südafrika bei der WM (ja, Frankreich war dabei!): Der Tiefpunkt war erreicht, als Gourcuff nach einem Foul die Rote Karte verpasst bekam (ob zu Recht oder Unrecht, sind sich selbst die Experten nicht einig gewesen). Sowohl auf dem Platz als auch daneben konnten Les Bleus nicht glänzen. Auch für Yoann war es sicher alles andere als eine gelungene WM. Zum einen wurde er von den anderen ganz fies gemobbt (Sohn aus gutem Hause vs. Ghettokids), und dann haben sie ihm auch nicht mitspielen lassen - Ribéry und Co. haben ihn angeblich absichtlich nicht angespielt. (Irgendwie drängt sich mir schon wieder der Vergleich mit einem Kindergarten auf -> Nö, den lassen wir nich mitspielen, der is blöd!) Wahrscheinlich wird er das Ganze so schnell wie möglich vergessen wollen, aber die Sache hat noch ein Nachspiel, und zwar eine Sperre für die nächsten zwei Spiele in der Nationalmannschaft, genauer gesagt für die Qualifikationsspiele zur EM 2012 gegen Weißrußland und Bosnien-Herzegowina. Eigentlich nicht so schlimm, da der neue französische Nationaltrainer Laurent Blanc sowieso angekündigt hat, von der Gurkentruppe, die bei der WM dabei war, keinen für das nächste Länderspiel zu nominieren. Naja, nach der Sperre wird es hoffentlich für ihn in der Nationalmannschaft wieder aufwärts gehen. Dafür spricht vor allem, dass der neue Nationaltrainer Blanc früher bei Girondins Bordeaux in Diensten war...

 

Yoann Gourcuff mit seinem ehemaligen Vereinstrainer bei Bordeaux und neuem französischen Nationalcoach Laurent Blanc

28.7.10 20:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen